Montag, 11. Januar 2010

Herrenpullover

Nun habe ich mit dem Pullover für Göga angefangen, nachdem ich mir das Muster zusammengebastelt habe. Dabei war mir das Buch "Pullover für kalte Tage" von Sabine Domnick eine große Hilfe.
Ich habe einfach das "Leitermuster aus Staithes" ein bißchen abgewandelt.
Ich stricke in der Runde mit reichlich Maschen auf den Nadeln und so wächst der Pullover langsam.

Kommentare:

  1. das wird aber ein schöner pulli und das zusammengebastelte Muster gefällt mir auch sehr gut. bin schon auf das ergebnis gespannt :-))
    liebe grüße
    brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke, der Pullover wird toll und Deinem Mann sicher gut gefallen.
    Ja, es dauert doch ein wenig länger, wenn man gleich in Runden nadelt. Aber das erspart Dir am Ende das viele Zusammennähen. Das mag ich nämlich auch nicht gerne machen.

    Ich freu mich auf Forschrittsbilder und schicke liebe Montagabendgrüße.
    Netty

    AntwortenLöschen
  3. Danke, dann werde ich gleich mal wieder die Nadeln in die Hand nehmen...
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni,

    das wird ein total schöner Pullover. Die Zusammenstellung der Muster finde ich toll. Sieht echt klasse aus.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  5. Wow, liebe Moni....der gefällt mir super gut, aber ich habe noch nie einen Pullover in Runden gestrickt. Das mache ich garantiert das nächste Mal auch.....Ich wünsche Dir einen schönen tag...lieb Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni,
    das Muster und die Farbe gefällt mir sehr gut...
    oooh, da wird Dein Mann sich aber freuen...schön warm und kuschelig...
    Deine Windsbraut "Kartoffelfeuer" ist ja auch ein Traum und bei dieser Kälte gut zu gebrauchen..
    Die Temperaturen sollen ja doch kräftig nach unten gehen...brrr...

    Liebe Schneeflockengrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Moni, das wird aber was feines, ich stricke fuer mein Man schon 2-3 Monate, werde nie fertig :-))

    AntwortenLöschen