Dienstag, 10. November 2009

Frustiert bin ich

wegen meiner eigenen Dummheit *heul*  Frau ist klar im Vorteil, wenn sie richtig lesen kann. Ist durchaus empfehlenswert, sich nicht nur die Häkelschrift anzuschaun, sondern auch den ganzen Text dazu durchzulesen.
Dann wäre mir nicht erst beim Spannen aufgefallen, dass ich in einer Runde eine Stäbchengruppe zuviel gemacht habe, was natürlich in den weiteren Runden auch zuviele Stäbchen zur Folge hatte *grummel*.
Ich hab das Deckchen trotzdem mal abgelichtet für euch.












Heute abend wird es in die Ecke verbannt und ich tröste mich mit meinem Zauberball brombeere und stricke an meiner Windsbraut weiter.
Wenn ich mich dann irgendwann wieder beruhigt habe, werden die Runden aufgeribbelt und ich mache es nochmal richtig....

Kommentare:

  1. Oooch Menno arme Monika, das ist aber auch ein Schitt sowas. Ich würde es ja gar nicht sehen, aber ich versteh Dich wäre es meine Arbeit würde ich auch ribbeln, das ist soooo ärgerlich man selbst sieht dann nur noch den Fehler und gar nicht mehr wie schön das Deckchen auch damit eigentlich ist. Mach es wie die Amish People, die machen immer einen Fehler in ihre traumhaft schönen Arbeiten, weil sie sagen, nur Gott ist Fehlerlos.

    Liebe Grüsse und einen ruhigen Abend mit der Windsbraut und nem ordentlichen Stückchen Schoki
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. Lass dich mal drücken Monika!!

    Ich würd das Deckchen sofort als Unikat nehmen und in Ehren halten!!

    Schoko und Zauberball helfen dir sicher ^^

    Lg

    Su

    AntwortenLöschen
  3. Danke, ihr Lieben
    wir sitzen hier gerade ganz gemütlich mit Tee und Keksen und Katrin hat mich schon mit reichlich Schoki für meine "Glückshormone" versorgt. Das hilft ganz gut.
    Wenn die Windsbraut fertig ist, kümmer ich mich wieder um das Deckchen und dann werden wir den Unterschied sehen.
    Ich wünsch euch einen schönen, gemütlichen Abend.
    Monika

    AntwortenLöschen