Sonntag, 21. Januar 2018

In der Reha Socken angestrickt

Seit Mittwoch bin ich für 3 Wochen in Bad Pyrmont
um meine Rückenschmerzen los zu werden, vor allem das Ziehen ins linke Bein.
Manchmal kann ich nur humpeln.
Hier könnt ihr mal sehen, wo ich wohne.

Angestrickt habe ich " Die schiefe Socke von Pisa" von ravelry. 
Das Garn ist die Meilenweit Merino von Lana Grossa.


Ich mache viel Sport, gleich gehe ich wieder zum Ausdauertraining.
Ich poste sonst nie vom Handy, die Verbindung ist auch nicht besonders gut, es hat ewig gedauert, diesen Post zu machen.
Daher heute nicht mehr von mir.
Liebe Grüße Moni


Kommentare:

  1. Servus Moni, gemütliches kleines Reha Zimmerchen in wunderschöner Umgebung. Aber noch wichtiger das die Behandlungen dir fühlbare Besserung bringen. Socken kann man zum Glück überall stricken.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Der Aufenthalt hier tut mir auch wirklich gut.
      LG Moni

      Löschen
  2. Liebe Moni, genieße die Zeit, wo man sich um Dirch rundherum kümmert! Ich kenn's, tut echt gut! Wünsche schöne erholsame Wochen! Da gehört stricken dazu!
    VlG Nora

    AntwortenLöschen
  3. Nun hast du schon fertig gesportelt! Weiter so!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Moni, ich wünsche Dir eine schöne Zeit und drücke die Daumen, dass Du schmerzfrei nach Hause kommst. Stricken ist wie Yoga für die Seele.Und Socken kann man immer gut begrauchen. Schöne Wolle hast Du rausgesucht.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich merke auch schon, dass das Training gut tut.
      LG Moni

      Löschen
  5. Immer Schmerzen, das kann fies sein,ich wünsche dir viel Erfolg in deiner Kur, Moni.
    Socken stricken geht überall, ein sehr schönes Muster hast du dir ausgesucht.

    Sei lieb gegrüßt
    - Annchen -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es gefällt mir sehr gut hier und ich sitze abends oft mit anderen Frauen zusammen zum stricken.
      LG Moni

      Löschen