Samstag, 30. September 2017

Mein neuer Strickplaner 2018 und Uralt-Ufo (Socken) ausgegraben

Ich hatte mir ja vorgenommen - wie so oft - auch mal die älteren Ufos wieder hervorzuholen. Da gab es einen angefangenen Socken, den ich während der Zugfahrt zu einem Kongress nach Kassel 2012 angefangen habe *hüstel*
 
Das Kaffeebohnenmuster gefällt mir sehr gut und bei diesen Socken 
sollte die Ferse und die Sohle links gestrickt werden.
Ich mache für mich immer die Bumerangferse und habe das einfach nicht hinbekommen und die Socken gefrustet weggelegt.
Jetzt ist er erste fertig, ich mache einfach wie immer Sohle und Ferse in rechten Maschen und so funktioniert es gut.
Ich nadel dieses Wochenende auch gleich den zweiten an, versprochen!
Nur an der Temperaturdecke wird zwischendurch gestrickt, der September ist ja fast fertig.

Vor ein paar Wochen habe ich den Strickplaner 2018 von Martina Behm entdeckt. Die Idee, einen handlichen Kalender mit Raum für Strickprojekte zu benutzen gefiel mit gut, also habe ich gleich einen bestellt.
Meiner wird so weiß bleiben, obwohl es eine Anleitung für eine schöne, gestrickte Buchhülle gibt. Man kann den Planer auch gleich mit der Wolle zusammen bestellen.
Aber ich kenne mich, ich werde ihn auch am Küchentisch benutzen, vielleicht sogar, während ich esse, wenn ich mal alleine bin. So kann ich eventuelle Flecken gleich wieder abwischen, das wäre mit Wolle unmöglich.

Achtung jetzt kommen etliche Bilder vom Innenleben meines neuen Strickplaners, ich bin schwer begeistert!
Wochenplanung
Prioritäten setzen
Quartalsplanung
Strickprojekte für einen bestimmten Termin planen
Platz für Strickideen :))
 Viele Seiten für Listen - ich mag Listen..
Diese Sticker waren dabei, es gibt auch noch andere, die man sich dazu bestellen kann.

Ich freu mich schon, die ersten Eintragungen zu machen, ich werde euch berichten, wie es mir gefällt, ob es mir hilft bei meinem Zeit-Management und mich vielleicht etwas mehr an die Stricknadeln bringt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Hier ist es heute regnerisch, aber das macht nichts, wir feiern heute abend den Geburtstag unseres Sohnes und den Masterabschluss von unserer Tochter. 

Bis bald, eure Moni




Kommentare:

  1. Liebe Moni,
    o ja, das kenne ich auch, Ufos aus den vergangenen Jahren, eine meiner Ufos ist noch älter: von 2011 *hüstel*. Und nun regnet es, pünktlich zum September-Ende, vielleicht bekommen wir ja noch einen schönen, sonnigen Oktober, besonders zum Gallimarkt wäre es wünschenswert. Das Sockenmuster ist toll, ich habe es auch schon verstrickt und Deinen Strickplaner durfte ich ja schon im Original sehen, ganz toll!
    Herzliche Glückwünsche an Euren Sohn und Eure Tochter, Euch allen einen wunderschönen Abend mit viel Spass und Freude.
    Liebe Grüße von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,
    dann hoffe ich,das der Planer gut genutzt wird.
    Schicke Socken.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein sehr schönes Sockenmuster. Da muss der zweite Socken auf alle Fälle fertig werden. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Na da bin ich mal gespannt, ob du das mit dem Planer hinbekommst. Ich habe mich dagegen entschieden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich bin sehr gespannt, wie du mit dem Planer zurecht kommst. Ich weigere mich noch ;-)
    Die Socke schaut doch toll aus. Manchmal muss Frau eben bei den herkömmlichen Methoden bleiben, damit es stimmt. Schön, dass sie nun doch beendet werden. Das Muster ist jedenfalls super!

    LG Netty

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal vertragen Socken einfach nicht zu viel Neues oder Ungewohntes, wenn man doch genau weiss, wie es für uns passend sein sollte....
    Bin auch gespannt, was du zu berichten hast, ob dir der Planer in irgend einer Form als brauch- und /oder nutzbar erscheint.
    Grüessli Pia

    AntwortenLöschen