Sonntag, 27. März 2016

Frohe Ostern und Fortschritt Strickjacke

Frohe Ostern
Ich wünsche euch allen schöne Ostertage!
Nach Sonnenschein gestern ist es heute wechselhaft, aber das macht nichts,
ich bin froh über die freien Tage und kann endlich mal wieder die Nadeln schwingen!

Meine rote Strickjacke wächst, der erste Ärmel ist eingenäht 
und der zweite heute schon 
bis zur Armkugel gewachsen.
Die Bilder sind leider nicht soo prickelnd, die Lichtverhältnisse im Haus waren nicht so ideal, aber ein bisschen was lässt sich schon erkennen.
Die Farbe ist so ein Mittelding zwischen diesen beiden Fotos.
Von meiner Schwester habe ich zu Ostern dieses schöne Brotkörbchen bekommen. Sie ist seit einer Weile vom Nähvirus befallen und ich habe schon diverse Utensilos bekommen und bin schwer begeistert.
Die Ecken werden mit Druckknöpfen zusammen gehalten.
Bei Nichtgebrauch kann man sie einfach öffnen und den Brotkorb
ganz flach in die Schublade legen - sehr praktisch!
Ich habe mich riesig gefreut!

Da es draußen noch nicht soviele Blumen gibt, zeige ich euch zum Abschluss noch ein paar von unseren Orchideen.
Hier wachsen an einem früheren Blütenstängel neue Blätter!

Nun schau ich mich noch ein bisschen im Netz um und dann setze ich mich an mein Klöppelbrett, mein Schal soll auch noch ein bisschen wachsen.
Nächstes Wochenende ist der Klöppelkongreß, diesmal ganz in meiner Nähe,
nur 30km über die Autobahn. Ich freu mich schon!

Machts gut und bleibt gesund.
Eure Moni

Sonntag, 6. März 2016

Dies und das





Das ist unser Louis, schlafend in einem XXL-Hundekäfig.
Er schleppte sich letzte Woche verletzt nach Hause, 
vermutlich ein Autounfall.
Große Wunde am Schwanz, starke Prellungen und die linke Hüfte ausgekugelt. 
Letzten Freitag wurde er in der Tierklinik operiert, die Hüfte wurde genagelt und dann das linke Bein hochgebunden. 24 Stunden war er dort, dann konnten wir ihn wieder abholen, er war sehr verstört und wir haben ihn abwechselnd betüdelt, gekrault, mit ihm geredet, er war sehr froh, wieder zu Hause zu sein.

Jetzt sieht er schon wieder so aus, der Verband ist ab, er darf wieder im Haus rumlaufen, aber auf keinen Fall nach draußen, was er natürlich überhaupt nicht einsieht! Springen darf er auch noch nicht und so übernachtet er immer noch in seinem Käfig, der zum Glück sehr groß ist.

Wir sind sehr glücklich, dass man ihm helfen konnte, er wird wieder super rumspringen können, es heilt alles gut, er ist ja auch noch jung, ein dreiviertel Jahr alt.

Nun wisst ihr, womit ich - außer arbeiten - meine freie Zeit verbringe *lach*.

Zum stricken komme ich nicht mehr viel, auch im www bin ich nicht so oft unterwegs. Durch meine Arbeit im Labor sind meine Schultern sehr belastet, vor allem mein linker Arm schmerzt oft und ich mache viel für meine Gelenke
mit Wassergymnastik, Muskeltraining und zwischendurch Nichts-tun.
Das hilft!

mein Landlusttuch ist aber doch ein bisschen gewachsen
Hier die Rückseite, den Faden habe ich eingezogen, als wir einen Abend bei Freunden waren und ich sehen wollte, wieviel ich dort gestrickt habe.
Das ist immer ganz gemütlich, wir Frauen stricken und reden, die Männer reden nur und dabei trinken wir Ostfriesentee und haben leckeren Kuchen.
Eigentlich gibt es bei diesem Tuch keine Vorder-und Rückseite, beide Seiten sehen gleich gut aus.

Von meiner Schwiegermutter habe ich eine alte Tasse bekommen, sie weiß, dass ich alte Dinge mag.
So stehen sie jetzt in einer Vitrine, irgendwann möchte ich mir an die Regalböden eine Spitze machen, am liebsten geklöppelt.
ein bisschen Osterdeko habe ich schon hingestellt,
heute schien teilweise die Sonne und ich finde, sie hat schon ganz schön Kraft.

Nun schau ich mich noch ein bißchen in euren Blogs um und wünsche
euch schonmal einen guten Start in die nächste Woche.
 
Eure Moni