Sonntag, 6. März 2016

Dies und das





Das ist unser Louis, schlafend in einem XXL-Hundekäfig.
Er schleppte sich letzte Woche verletzt nach Hause, 
vermutlich ein Autounfall.
Große Wunde am Schwanz, starke Prellungen und die linke Hüfte ausgekugelt. 
Letzten Freitag wurde er in der Tierklinik operiert, die Hüfte wurde genagelt und dann das linke Bein hochgebunden. 24 Stunden war er dort, dann konnten wir ihn wieder abholen, er war sehr verstört und wir haben ihn abwechselnd betüdelt, gekrault, mit ihm geredet, er war sehr froh, wieder zu Hause zu sein.

Jetzt sieht er schon wieder so aus, der Verband ist ab, er darf wieder im Haus rumlaufen, aber auf keinen Fall nach draußen, was er natürlich überhaupt nicht einsieht! Springen darf er auch noch nicht und so übernachtet er immer noch in seinem Käfig, der zum Glück sehr groß ist.

Wir sind sehr glücklich, dass man ihm helfen konnte, er wird wieder super rumspringen können, es heilt alles gut, er ist ja auch noch jung, ein dreiviertel Jahr alt.

Nun wisst ihr, womit ich - außer arbeiten - meine freie Zeit verbringe *lach*.

Zum stricken komme ich nicht mehr viel, auch im www bin ich nicht so oft unterwegs. Durch meine Arbeit im Labor sind meine Schultern sehr belastet, vor allem mein linker Arm schmerzt oft und ich mache viel für meine Gelenke
mit Wassergymnastik, Muskeltraining und zwischendurch Nichts-tun.
Das hilft!

mein Landlusttuch ist aber doch ein bisschen gewachsen
Hier die Rückseite, den Faden habe ich eingezogen, als wir einen Abend bei Freunden waren und ich sehen wollte, wieviel ich dort gestrickt habe.
Das ist immer ganz gemütlich, wir Frauen stricken und reden, die Männer reden nur und dabei trinken wir Ostfriesentee und haben leckeren Kuchen.
Eigentlich gibt es bei diesem Tuch keine Vorder-und Rückseite, beide Seiten sehen gleich gut aus.

Von meiner Schwiegermutter habe ich eine alte Tasse bekommen, sie weiß, dass ich alte Dinge mag.
So stehen sie jetzt in einer Vitrine, irgendwann möchte ich mir an die Regalböden eine Spitze machen, am liebsten geklöppelt.
ein bisschen Osterdeko habe ich schon hingestellt,
heute schien teilweise die Sonne und ich finde, sie hat schon ganz schön Kraft.

Nun schau ich mich noch ein bißchen in euren Blogs um und wünsche
euch schonmal einen guten Start in die nächste Woche.
 
Eure Moni

Kommentare:

  1. ach, liebe Moni, das tut mir aber leid für Euren Kater, wie gut, dass er Euch hat ;-)))
    Dein Tuch sieht toll aus und die schönen Sammeltassen mag ich auch, sind so bezaubernd nostalgisch-romantisch und mit Klöppelspitze am Regal ist es noch romantischer...
    Dir gute Besserung, bist Du am kommenden Sonnabend beim Stricktreffen dabei?

    Hab noch einen schönen Abend
    liebe Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe,euer Katerchen wird sich weiterhin gut erholen.
    Altes Geschirr....ich liebe es.
    "Old Tüüch"in hew de Schrank vull.
    Liebe Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ach das arme Katerli! Zum Glück geht es nun schon bergauf, weiterhin gute Besserung für ihn. Dein Landlusttuch ist fein, und die alte Tasse ist toll, sowas mag ich auch sehr. Für Deine Schulter(n) wünsch ich Dir ebenfalls gute Besserung! Sonnige Grüße, Nata

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, der arme Louis. Aber zum Glück ist er ja auf dem Weg der Besserung. Man kann nur hoffen, dass jetzt für lange Zeit Ruhe ist mit solchen Schreckensnachrichten. Das haben eure Samtpfoten nicht verdient, sie sind alle drei so lieb. Das Tuch ruft schon nach Sommer und ich hoffe es wird bald wärmer.
    Wünsche dir eine schöne Woche.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Moni, das mit dem Kater ist schrecklich, gut, dass er sich so schnell erholen kann.
    Das Tuch gefällt mir sehr gut. Und die Tasse ist ein Traum...So was gefällt mir auch.
    Bei uns ist immer noch sehr kalt und regnerisch. Im Garten kann ich noch nichts machen...Schade....
    Die Zeit nutze ich aber zum Stricken und basteln.
    Ich wünsche Dir eine schöne Karwoche.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen