Sonntag, 31. August 2014

Wieder entdeckt beim Aufräumen

Eigentlich wollte ich gestern nach der Arbeit noch im Garten arbeiten. Mein Mann hat mir schon meine beiden Lieblingsscheren geschärft, 
denn es gibt so einiges abzuschneiden.
Aber das Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, es hat dermaßen gegossen, dass unser Teich kurz vor dem Überlaufen war!

Wir haben oben ein Zimmer, in dem Gäste schlafen können, denn es steht ein Doppelbett darin und zwei Schreibtische nebeneinander mit einer großen Arbeitsplatte darüber, dort repariert mein Göga alles, was kaputt geht oder sonstwie bearbeitet werden muss. Sehr praktisch, so ein Handwerker im Haus! 

Er hat mir sogar schon mal eine Knitpro-Sockennadel wieder zusammen geklebt und fein abgeschmirgelt, dass ich sie wieder benutzen kann *smile*.

Und ihr ahnt garnicht, was sich in so einem, nicht regelmäßig genutzen, Raum alles ansammeln kann. Gestern wurde ausgemistet und zwar gründlich! Du lieber Himmel, was da alles in Körben in den Ecken stand und lag, vieles uralt.

Sehr schöne Stoffreste habe ich gefunden, die haben eine Schublade
 für sich bekommen. 
Und eine schicke Laterne, die meine Schwester mir mal geschenkt hatte.
 Da ich die Kerze schief draufgesetzt hatte, ist viel Wachs unten ins Glas getropft, (ich vermute, deswegen stand sie dort oben) 
das wurde jetzt erstmal schön in warmen Wasser eingeweicht
 und alles sauber gemacht.



Jetzt steht sie auf der Fensterbank und verträgt sich gut mit unseren Orchideen.





Diese Geselle im Hintergrund guckt noch ein bißchen grimmig,
 aber er meint es nicht so.


 Strickmäßig kann ich noch nichts Neues zeigen, ich klöppel und stricke abwechselnd an meinen blauen Sommerschals.

Das will ich noch durchhalten, bis zumindest der eine fertig ist und dann gibt es was herbstliches.

Schönen Sonntag euch allen und liebe Grüße
Moni




Sonntag, 24. August 2014

Diesen Sommer mag ich Schals in blau...

...ich stricke schon an einem blauen Schal mit Pailettengarn, 
ein längsgestrickter Schal ist auch noch auf den Nadeln, wo blau drin vorkommt und nun klöppel ich auch noch einen Schal in blau und grün,
 verrückt, nicht?

Schaut mal, so sieht mein Anfang aus:








noch etwas größer

Dies ist der Plan wie ich klöppeln muss



Jetzt habe ich das Dreieck rechts beendet und klöppel wieder 
einen Streifen nach links.
Dann kann ich so nach und nach die Stecknadeln aus dem oberen
Stück rausziehen, nur die am Rand lasse ich erst noch drin.

Der Klöppelbrief ist aus dem Buch "Klöppelmuster für Schals und
Tischläufer von Brigitte Bellon. 
Geklöppelt mit Tussah-Seide und Bilder von mir.


Das wird lange dauern, bis der Schal mal fertig ist, aber das macht nichts.
Es entspannt mich immer,
 wenn ich abends mal ein Stündchen dran arbeite.

Die Farben gefallen mir total gut und ich freu mich schon, wenn ich 
den Schal mal tragen kann.

 Ich werde euch über die Fortschritte auf dem Laufenden halten.

Die nächsten Tage wird aber wieder ein bißchen gestrickt.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Moni

Sonntag, 17. August 2014

Urlaub zu Ende und mein Leftie ist fertig

Nun sind meine 3 Wochen Urlaub schon wieder vorbei und ich habe ihn genossen! Die ersten beiden Wochen war es richtig warm und sonnig, so daß der Tag mit einem Frühstück auf der Terrasse begann. Herrlich, wir haben stundenlang dort gesessen, die Zeitung mal in Ruhe von vorne bis hinten gelesen und eigentlich - nichts gemacht...

Ich war erstmal richtig faul, habe gelesen, gestrickt, der Wäsche beim trocknen zugesehen, den Garten bewundert, der auch ohne meine versprochene Intensivpflege sehr schön wächst und gedeiht *lach*.

Dann waren wir eine Woche in Holland mit dem Wohnwagen, das war super.

Morgen geht die Arbeit wieder los, habe heute schonmal den Firmenwagen geholt, da ich eine Woche in unserer Zweigstelle arbeite.

Vorher möchte ich euch noch zeigen, was ich in den drei Wochen produziert habe, genau ein Teil, einen Leftie. Also ich schätze, dass ich zu den Langsamstrickerinnen gehöre... Aber das macht nichts, ich hab so richtig die Seele baumeln lassen und das hat total gut getan!



Leider musste die kleine Fotosession hauptsächlich drinnen stattfinden, es hat dauernd geregnet.



Die Bank steht ein bißchen unter unserem Dachüberstand und ist trocken.
Auf diesen Bildern stimmt die Farbe genau.


Da ich nicht soviele Fäden vernähen wollte, habe ich mit der Farbe von einem zum anderen Blättchen mit Kettmaschen über die Kante gehäkelt.
Den Tipp habe ich von Betty und Monika vom Nordenhamer Stricktreffen.




Da ich Asymmetrie nicht so mag, habe ich an die andere Kante beim Stricken
der letzten Reihe auch Blättchen angestrickt.




Das Garn für den Leftie habe ich auf dem Stricktreffen in Nordenham von
Stricklilly gekauft. Es ist 100% Merino und sie ist schmuseweich!
Gestrickt habe ich mit Nadel 3,5

Und jetzt werde ich ganz tapfer sein und nichts Neues anfangen, obwohl ich neue Wolle habe und für die eine auch ein bestimmtes Projekt im Auge...

Aber jetzt kommen erstmal die anderen, angefangenen Sachen dran. Die haben sich schon bei mir "beschwert" ...

Ich wünsche euch morgen einen guten Start in die neue Woche!

Vielleicht wird es ja mal wieder wärmer, heute war mir kalt bei 15 Grad und Regen. Ich habe schon wieder dicke Socken an!

Liebe Grüße
Moni

Freitag, 1. August 2014

ein blauer (Strick)tag

Da ich mir ja in Nordenham neue Wolle gekauft
und einen Leftie angefangen habe,
sind die Ufos in meinem Korb wieder mehr geworden.

Deshalb habe ich gestern mal einen blauen Tag eingelegt
und an einem der beiden 
angefangenen Sommerschals gestrickt.

Natürlich nicht den ganzen Tag,
ich war beim Friseur, einkaufen,
mit dem Katertier zum impfen und 
durchchecken usw.

Merlin ist kerngesund und es geht ihm supergut.
Er genießt es, dass im Urlaub alle 
seine Dosenöffner zu Hause sind 
und man sich immer zwischendurch 
seine Kuscheleinheiten abholen kann.
Bevorzugt, wenn Frauchen gerade die Wollknäule 
neben sich sortiert hat!

So, sieht mein Schal inzwischen aus:

da wo der weiße Faden liegt, habe ich
 gestern angefangen.
Ist nicht so sehr viel, aber immerhin, 
es geht voran.
ich stricke mit Alpake und Pailettengarn
und versuche immer, das Glitzern
der Pailetten einzufangen, 
aber das ist nicht so einfach

Im Garten habe ich einen Hibiscus in zwei Farben.
Das waren mehrere Ableger, die mein Mann
mir mal mitgebracht hat und ich habe sie
zusammen eingepflanzt.
dieses kleine Hornveilchen hat sich
in die Ritzen zwischen den Steinen verirrt
und da darf es jetzt auch bleiben :)


Ich wünsche euch einen schönen Tag, das Wetter ist ja herrlich
und ich sitze hier gerade auf unserer Terrasse.
Aber gleich muss ich mal ein bißchen was tun.

Liebe Grüße
Moni