Freitag, 31. Mai 2013

Die erste Spitze eines Sterns ist fertig geklöppelt

Geschafft! Die erste Spitze (von fünf) ist fertig. Ich bin nur langsam voran gekommen, da ich noch viel auf die technische Zeichnung gucken musste. Ich denke beim zweiten wird es schon schneller gehen. Aber ob ich alles bis Dezember schaffe, weiß ich noch nicht.
Aber das macht nichts, Weihnachten ist jedes Jahr, oder??

Meine Kamera zickt ein bißchen rum, aber seht selbst:



Nun muss die Spitze noch zusammen gefaltet und -genäht werden, da weiß ich noch nicht genau, wie.
Das machen wir beim nächsten Klöppeltreffen.
vermutlich so:

Jetzt werde ich aber noch ein bißchen stricken und verabschiede mich mit ein paar Bildern aus unserm Garten.



Lasst es euch gutgehn, vielleicht wird es ja mal etwas sonniger in der nächsten Zeit.

Liebe Grüße
Moni

Sonntag, 26. Mai 2013

Knöpfe für meine Weste...

...habe ich mir gestern in Osnabrück gekauft. Es gibt da einen kleinen Laden, die "Wollperle", die haben eine Riesenauswahl an Knöpfen. Wahnsinn, alles was man sich knopfmäßig vorstellen kann, gibt es da.
 Ich habe meine Weste samt Nadeln und Knäuel mitgenommen und mit meiner Tochter geguckt, welche Knöpfe am besten passen.

Diese hier:




Ich möchte mir im Herbst mal eine schöne Jacke stricken und habe mir überlegt, dass ich dann mit der Wolle in diesen Laden gehe und mir gleich schon mal die Knöpfe dazu aussuche. Dann mach ich das Knopfloch passend dazu, statt umgekehrt.

Wir sind auch noch zu Ikea gefahren und haben den Nachmittag mit handwerkern verbracht, ein Regal und einen Nachttisch zusammen gebaut. Hat aber gut geklappt und Tochterkind ist sehr zufrieden.

Zum Schluss muss ich euch doch noch was trauriges erzählen, ich schleppe es schon zwei Wochen mit mir rum, konnte aber irgendwie noch nicht darüber sprechen. Heute vor genau zwei Wochen ist unser Kater Garfield gestorben. Er war ungefähr 12 Jahre alt und 10 Jahre seines Lebens bei uns. Das ist doch eine lange Zeit. Er war im Winter schon öfter mal krank gewesen und am Samstag fing er auch an zu husten und hatte Atemgeräusche. Ich merke sowas sofort, denn meine Kinder haben beide Asthma. Also bin ich mit ihm zum Notdienst gefahren, er bekam zwei Spritzen und abends ging es ihm etwas besser.
Sonntag morgen wieder schlechter, also gleich wieder angerufen, ich konnte vor dem Frühstück gleich kommen, da ist er mir doch auf dem Weg dorthin kurz vor der Artzpraxis im Auto gestorben.

Ich war völlig erledigt, nahm ihn wieder mit nach Hause und musste die Kinder wecken und ihnen sagen, dass Garfield nicht mehr lebt. Sie sind jetzt 22 und 18 Jahre alt, aber immerhin war er die Hälfte ihres Lebens ein Familienmitglied. Nun haben wir ihn schön im Garten begraben, ich habe einen schönen Farn darauf gepflanz und wir haben einen Stein mit seinem Namen beschriftet.

Nun muß ich noch seinen Namen aus meinem Profil rausnehmen, aber das muss noch ein bißchen warten, im Moment kann ich das noch nicht. Wir trösten uns damit, dass er ein schönes Katzenleben bei uns hatte. Er hat sich wohl gefühlt und wir hatten viel Spaß mit ihm gehabt. Er war sehr dominant und der Chef über unsere anderen beiden Katzen.

So, nun aber genug des jammerns, das werden wir noch öfter durchstehen müssen, denn wir haben nun mal immer Katzen. Sie finden immer von selbst zu uns, unsere Tierärztin sagte schon, ich kann es mir abschminken, mir mal selbst eine Katze auszusuchen. Es gibt immer ein armes Tier in unserer Nähe, das kein zu Hause hat und dann bei uns einzieht.
So wie unser Merlin, der hat immer nachts bei uns Futter geklaut, war ungepflegt, viel zu dünn. Ich habe über 3 Wochen nach seinen Besitzern gesucht, mit rumfragen, Bilder von ihm überall aufzuhängen usw. Dann habe ich gesagt, jetzt ist Schluss, bin mit ihm zum Tierarzt und er gehört jetzt uns.
Und so sieht er jetzt aus:



Puh, das war jetzt aber viel Text, ´tschuldigung, aber ich wollte auch nicht, dass mein Post nur traurig endet.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Nachmittag.

Liebe Grüße
Moni

Montag, 20. Mai 2013

ich stricke weiter...

an meiner RVO- Weste. Es geht nur langsam voran mit Nadel 3,0. Ca 260 Maschen habe ich jetzt auf der Nadel. Aber es ist schon über die Hälfte geschafft, wie ihr hier sehen könnt:



Ich warte jetzt gespannt auf den nächsten Farbwechsel, da freut man sich direkt auf das nächste Knötchen...

Ende Juni fahre ich zum Stricktreffen nach Nordenham, da müsste ich eigentlich fertig sein.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, ich habe die Feiertage sehr genossen, da ich in der Woche überhaupt nicht zum stricken oder klöppeln gekommen bin.

Liebe Grüße
Moni